Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Weltfriedenstag 2022

Am 1. Januar 2022 begeht die katholische Kirche den 55. Welttag des Friedens unter dem Thema „Dialog zwischen den Generationen, Erziehung und Arbeit: Werkzeuge, um einen dauerhaften Frieden aufzubauen“. Papst Franziskus hat in seiner Botschaft zum Weltfriedenstag den „ohrenbetäubenden Lärm der Kriege und Konflikte“ weltweit beklagt. Trotz vieler Anstrengungen für einen konstruktiven Dialog zwischen den Nationen verstärke sich der Lärm, schreibt das Kirchenoberhaupt in der vor Weihnachten veröffentlichten Botschaft. Indes verbreiteten sich Krankheiten im Ausmaß von Pandemien, verschlimmerten sich die Folgen des Klimawandels sowie der Umweltschäden und verschärfe sich das Drama des Hungers und des Durstes. [...] Er schlägt deshalb drei Wege für den Aufbau eines dauerhaften Friedens vor: Dialog zwischen den Generationen, Bildung und Arbeit. Alle drei Dinge seien unabdingbar für einen „Sozialpakt“, so der Pontifex. (KNA) 

Papstbotschaft zum Weltfriedenstag

Gebetsvorschlag für den Weltfriedenstag

Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz

 

Weltfriedenstage der Katholischen Militärseelsorge

Die Katholische Militärseelsorge begeht den Welttag des Friedens mit Friedensgottesdiensten für Soldaten in den Diözesen. Soldatinnen und Soldaten aus ganz Deutschland treffen sich in der ersten Hälfte eines jeden Jahres, um gemeinsam für den Frieden zu beten. So wird deutlich, dass sie ihren Dienst in der Verantwortung für den Frieden leisten.