Zum Inhalt springen

Durchhalten trotz Corona-Krise

Anregungen für Paare, Familien und Singles zwischen Lagerkoller und unsicheren Lockerungen

© KU / ZFG / KS-Bierdel - stock.adobe.com
© KU / ZFG / KS-Bierdel - stock.adobe.com

Wir alle befinden uns derzeit in einer Ausnahmesituation. Die rasante Ausbreitung des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 zwingt Staat und Gesellschaft zu nie da gewesenen Maßnahmen, die vor allem Familien vor neue Herausforderungen stellen. Zwar konnten die strengen Ausgangsbeschränkungen und Besuchsverbote inzwischen wieder etwas gelockert werden, aber viele Einschränkungen werden womöglich noch für viele Wochen und Monate das Leben von Eltern, Kindern, Alleinerziehenden und Paaren bestimmen.

Mit dieser Broschüre möchte das Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) Familien und allen, die in Ehe und Partnerschaft leben, Informationen an die Hand geben, die sie bei der Bewältigung dieser Situation unterstützen sollen. Ziel ist es, auf der Basis wissenschaftlicher Expertise ganz konkrete Tipps und Hinweise für die Praxis zu geben. Auch dies ist Aufgabe einer Universität.

Wir hoffen, dass diese Broschüre daher vielen Familien und Paaren eine wertvolle Hilfe ist.

Prof. Dr. Klaus Stüwe
Direktor des Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG)
Vizepräsident der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt



Webpaper

Broschüre als PDF

Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG), Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt


Wissenschaftliche Projektleitung:
Dr. Peter Wendl

Text:
Dr. Peter Wendl, Alexandra Ressel und Peggy Puhl-Regler

Layout und Satz:
Doreen Bierdel, Katholische Militärseelsorge


Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG)

                      

Das Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung. Zwischen dem Katholischen Militärbischofsamt und dem ZFG besteht seit 2002 eine intensive Kooperation. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden insbesondere spezifische Herausforderungen für Partnerschaft, Ehe, Familie und Erziehungsfragen im Kontext von Bundeswehr und Militärseelsorge untersucht. Darüber hinaus konzipiert das ZFG präventive Veröffentlichungen, Materialien und Seminare für Paare, Familien sowie für Mitarbeiter des psychosozialen Netzwerks der Bundeswehr.

Zur Website des ZFG