Zum Inhalt springen

Predigt des Militärbischofs

Abschlussfeier und -konzert

Der Geistliche Pilgerleiter Militärdekan Johann Meyer mit den beiden Pilgerleitern Militärpfarrer Pater Alexander Prosche (Sonderzug 2 aus München) und Militärdekan Romanus Kohl (Sonderzug 1 aus Hamburg). (© Christina Lux)
Der Geistliche Pilgerleiter Militärdekan Johann Meyer mit den beiden Pilgerleitern Militärpfarrer Pater Alexander Prosche (Sonderzug 2 aus München) und Militärdekan Romanus Kohl (Sonderzug 1 aus Hamburg). (© Christina Lux)
Die Fahnenabordnung aus Deutschland und Militärmusiker aus Österreich (© Christina Lux)
Die Fahnenabordnung aus Deutschland und Militärmusiker aus Österreich (© Christina Lux)

Lourdes, 22.05.2016. Der Sonntagnachmittag der Internationalen Soldatenwallfahrt stand bereits ganz im Zeichen des Abschieds:

Nach der gemeinsamen Abschiedsfeier aller beteiligten Nationen in der unterirdischen Basilika "Pius X." fand erstmals in dieser Form der "Nationale liturgische Abschluss der Wallfahrt" statt. Zwar war es auch zu diesem Zeitpunkt regnerisch, dennoch konnte der Geistliche Pilgerleiter, Militärdekan Msgr. Johann Meyer aus München, die Wallfahrer unter freiem Himmel bzw. dem Zeltdach in der "Prairie" begrüßen. Der Dank ging an alle Beteiligten, vor allem die langjährigen und besonders engagierten, bevor Militärbischof Dr. Franz-Josef Overbeck allen Teilnehmern den Reisesegen mit auf den Weg gab. 

Die moderne Kirche St. Bernadette während des Konzerts von der Orgel aus gesehen (© Christina Lux)
Die moderne Kirche St. Bernadette während des Konzerts von der Orgel aus gesehen (© Christina Lux)
Militärbischof Overbeck mit einigen seiner Gäste: Gisela Manderla MdB, der Erzbischof von Vilnius und die ranghöchsten Soldaten (© Christina Lux)
Militärbischof Overbeck mit einigen seiner Gäste: Gisela Manderla MdB, der Erzbischof von Vilnius und die ranghöchsten Soldaten (© Christina Lux)
Viel Freude und mitreißende Stimmung zum Höhepunkt des Konzerts (© Christina Lux)
Viel Freude und mitreißende Stimmung zum Höhepunkt des Konzerts (© Christina Lux)
Im Altarraum der Kirche St. Bernadette: das Luftwaffenmusikkorps Münster (© Christina Lux)
Im Altarraum der Kirche St. Bernadette: das Luftwaffenmusikkorps Münster (© Christina Lux)

Am Sonntagabend gab das deutsche Musikkorps, das die ganze Wallfahrt begleitet hatte, das traditionelle Abschlusskonzert in der St.-Bernadette-Kirche. Nach 2009 war es diesmal wieder das Luftwaffenmusikkorps aus Münster / Westfalen unter der Leitung von Oberstleutnant Christian Weiper und mit Solisten im Gesang und an Piccoloflöte sowie Vibraphon.

Nach einem kurzen Grußwort der Bundestagsabgeordneten Gisela Manderla (zugleich Vorsitzende der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung, KAS) spielten die professionellen Musiker eine bunte Folge von Klassik über Schlager bis hin zu Märschen. Nach der feierlichen Europa-Hymne brachte der gastgebende Katholische Militärbischof Overbeck seinen vielfältigen Dank zum Ausdruck und betonte, dass sowohl die Musik als auch die Wallfahrt in doppeltem Sinn "bewegen".

Das Konzert schloss mit den beiden mitreißenden Zugaben Radetzky- und Fliegermarsch, bevor sich die Wallfahrer voneinander verabschiedeten und auf die Rückreise am Montag vorbereiteten.

Jörg Volpers