Zum Inhalt springen

Im Gebet verbunden

Auch wenn die Internationale Soldatenwallfahrt in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, waren wir miteinander verbunden. Mit Gebet und Gesang, mit Ave Maria und sogar einer Lichterprozession haben wir die Anliegen unserer Mitmenschen und unsere eigenen Anliegen vor Gott gebracht. Auch jetzt laden wir Sie ein, gemeinsam den „Engel des Herrn“ zu beten oder sich von den Videos zum Gebet anregen zu lass

© KS / Doreen Bierdel
© KS / Doreen Bierdel

Variante 1:

„Der Engel des Herrn“ – Grundform:

(V:) Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft, 
(A:) und sie empfing vom Heiligen Geist.

Gegrüßet seist du, Maria, 
voll der Gnade, 
der Herr ist mit dir. 
Du bist gebenedeit unter den Frauen, 
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. 
Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder 
jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

(V:) Maria sprach: Siehe ich bin die Magd des Herrn; 
(A:) mir geschehe nach deinem Wort.

Gegrüßet seist du, Maria ...

(V:) Und das Wort ist Fleisch geworden 
(A:) und hat unter uns gewohnt.

Gegrüßet seist du, Maria ...

(V:) Bitte für uns, heilige Gottesmutter, 
(A:) dass wir würdig werden der Verheißung Christi.

Gemeinsames Gebet: 
Lasset uns beten. – 
Allmächtiger Gott, gieße deine Gnade in unsere Herzen ein. 
Durch die Botschaft des Engels haben wir die Menschwerdung Christi, deines Sohnes, erkannt. 
Führe uns durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung. 
Darum bitten wir durch ihn, Christus, unseren Herrn.

Gebet zu Unserer Lieben Frau von Lourdes: 
Heilige Jungfrau, 
in deiner Sorge und Güte blicke erbarmungsvoll zu uns auf Erden. 
Gerne hätten wir dir unsere Gebete und Anliegen auch dieses Jahr an deiner Grotte in Lourdes vorgetragen. 
Aber auch so bitten wir dich: 
Blicke auf alle, die leiden, die in diesen Tagen erkrankt sind, die sich tagtäglich abmühen mit den Widerwärtigkeiten und Bitternissen dieses Lebens. 
Habe Mitleid mit all denen, die sich lieben und die getrennt sind. Habe Mitleid mit all denen, die einsam und verlassen sind. 
Bitte für uns um Stärke, wenn unser Glaube schwach wird. 
Erbarme dich derer, die wir lieben. Erbarme dich derer, die weinen, die beten, die zagen. 
Gib allen Hoffnung und Frieden. 
Unsere Liebe Frau von Lourdes, bitte für uns. Amen.

© KS / Doreen Bierdel
© KS / Doreen Bierdel

Variante 2:

„Regina caeli“ – üblich in der Osterzeit. Das Gebet zur „Himmelskönigin“, noch bis Pfingsten, Ende Mai 2020:

(V:) Freu dich, du Himmelskönigin, Halleluja! 
(A:) Den du zu tragen würdig warst, Halleluja, 
(V:) er ist auferstanden, wie er gesagt hat, Halleluja. 
(A:) Bitt Gott für uns, Halleluja.

(V:) Freu dich und frohlocke, Jungfrau Maria, Halleluja, 
(A:) denn der Herr ist wahrhaft auferstanden, Halleluja.

Gemeinsames Gebet: 
Lasset uns beten. – Allmächtiger Gott, durch die Auferstehung deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, hast du die Welt mit Jubel erfüllt. Lass uns durch seine jungfräuliche Mutter Maria zur unvergänglichen Osterfreude gelangen. Darum bitten wir durch Christus, unsern Herrn. Amen.

Gebet zu Unserer Lieben Frau von Lourdes: 
Heilige Jungfrau, 
in deiner Sorge und Güte blicke erbarmungsvoll zu uns auf Erden. 
Gerne hätten wir dir unsere Gebete und Anliegen auch dieses Jahr an deiner Grotte in Lourdes vorgetragen. 
Aber auch so bitten wir dich: 
Blicke auf alle, die leiden, die in diesen Tagen erkrankt sind, die sich tagtäglich abmühen mit den Widerwärtigkeiten und Bitternissen dieses Lebens. 
Habe Mitleid mit all denen, die sich lieben und die getrennt sind. Habe Mitleid mit all denen, die einsam und verlassen sind. 
Bitte für uns um Stärke, wenn unser Glaube schwach wird. 
Erbarme dich derer, die wir lieben. Erbarme dich derer, die weinen, die beten, die zagen. Gib allen Hoffnung und Frieden. 
Unsere Liebe Frau von Lourdes, bitte für uns. Amen.

Katholisches Militärpfarramt Koblenz I: Michael Kühn, Militärdekan, Christian Törner, Pfarrhelfer,
Leitungsteam Sonderzug 1



Symbolischer Abschied von der Internationalen Soldatenwallfahrt 2020

Abschied

In unseren Gedanken waren wir bei der Internationalen Soldatenwallfahrt in Lourdes und wir hoffen, dass wir uns im nächsten Jahr an der Grotte Massabielle wiedersehen!
Wir danken dem Team der Katholischen Militärseelsorge in Koblenz und ganz besonders Frau Stabsunteroffizier Vivien Angeli für die Videos, die uns so gut an die Lourdes-Wallfahrt erinnert haben.



Fast wie in Lourdes bei der Lichterprozession

Lichterprozession

Auch wenn wir in diesem Jahr nicht an der Lichterprozession in Lourdes teilnehmen können, sind wir im Gebet miteinander verbunden. Das Team der Katholischen Militärseelsorge in Koblenz hat diese Lichterprozession für Sie vorbereitet. Wir laden dazu ein, im Geist mitzugehen und mitzubeten. 



Das "Ave Maria" aus Lourdes zum Mitsingen

Lourdes ohne Ave Maria? Undenkbar.

Auch wenn wir in diesem Jahr nicht zur Internationalen Soldatenwallfahrt nach Lourdes fahren können, singen wir das Ave Maria gemeinsam an unseren Orten: 

1. Wir kommen zur Mutter aus Ferne und Nacht, zu finden das Licht, das der Welt sie gebracht. Ave, ave, ave Maria, ave, ave, ave Maria.

2. Du, Mutter, vernimm unser Hoffen und Flehn: Hilf allen, die Wege zum Frieden zu gehen. Ave, ave, ave Maria, ave, ave, ave Maria.

3. Dem Sohn, der dich, Mutter, zum Himmel erhob, dem Herrn, dem wir dienen, sei Ehre und Lob. Ave, ave, ave Maria, ave, ave, ave Maria.

(Katholisches Soldatengesangbuch, Nummer 282)



Das Logo entsteht

Das Lourdes-Logo entsteht © KS


Eröffnung mal anders

Eröffnung in der Tiefgarage © KS / Bierdel


Es fährt kein Zug nach ... Lourdes

© KS

Absage der Wallfahrt 2020

Die 62. Internationale Soldatenwallfahrt nach Lourdes vom 13. bis 19. Mai 2020 findet nicht statt. Der Gastgeber der Wallfahrt, der französische Militärbischof, Antoine de Romanet, sagte die Wallfahrt am 12. März aufgrund der Coronavirus-Epidemie ab. Er habe diese Entscheidung gemeinsam mit den beiden internationalen Ko-Direktoren und den Organisatoren der Wallfahrt getroffen, hieß es in der E-Mail, die auch die deutsche Katholische Militärseelsorge erhielt.

Der Katholische Militärbischof, Franz-Josef Overbeck, und der Militärgeneralvikar, Reinhold Bartmann, bedauern, dass die besondere Wallfahrt in diesem Jahr nicht gemeinsam begangen werden kann.

„Meinen Frieden gebe ich euch“

Die Wallfahrtsleiterin der Katholischen Militärseelsorge, Petra Hammann, verwies auf das Motto der geplanten Soldatenwallfahrt „Meinen Frieden gebe ich euch“ und sagte: „Dies kann auch das Motto sein, wie wir mit den derzeitigen Herausforderungen umgehen, die uns unsere Geschöpflichkeit und auch Begrenztheit vor Augen führen. Im Gebet mögen wir besonders an die Kranken denken, die derzeit keine Möglichkeit haben, nach Lourdes zu reisen.

Zugleich freue ich mich, wenn wir im Jahr 2021 hoffentlich wieder alle gemeinsam mit vielen Pilgerinnen und Pilgern aus unterschiedlichen Ländern nach Lourdes pilgern können. Daher bitte ich Sie schon heute, die Internationale Soldatenwallfahrt 2021 in den Blick zu nehmen und diese dann wieder tatkräftig zu unterstützen“, sagte Petra Hammann.

Nächste Wallfahrt 2021

Die nächste Internationale Soldatenwallfahrt nach Lourdes findet vom 19. bis 25. Mai 2021 statt. Soldatinnen und Soldaten können sich ab Anfang 2021 bei ihrem Katholischen Militärpfarramt für die Wallfahrt anmelden.






Eindrücke, Bilder, Reportagen

Hier finden Sie Eindrücke, Bilder und Reportagen von der letzten Internationalen Soldatenwallfahrt vom 15. bis 21. Mai 2019. Daran haben 800 Soldatinnen und Soldaten, Angehörige aus Soldatenfamilien sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundeswehr teilgenommen.

Von Uniformen, Selfies, Regen und Rollstühlen

© KS / Doreen Bierdel
© KS / Doreen Bierdel

Lourdes ist eine Kleinstadt in den Pyrenäen. Doch für viele Bundeswehr-Soldaten steht sie für eine Lebenserfahrung. Eine Geschichte über den Soldaten Philip Adams und seine Erlebnisse bei der Wallfahrt.

"Der Pilger ist ja niemals alleine unterwegs"

© KS / Doreen Bierdel
© KS / Doreen Bierdel

In Kurzinterviews während der 61. Internationalen Soldatenwallfahrt nach Lourdes erzählen Soldatinnen und Soldaten, was ihnen die Wallfahrt und das Pilgern bedeuten.

Pilgern mit dem Sonderzug

© KS / Barbara Dreiling
© KS / Barbara Dreiling

Zum Pilgern gehört der Weg mit dazu. Wir haben mit Pfarrhelfer Christian Törner darüber gesprochen, was das Pilgern im Sonderzug ausmacht. 

Bildergalerie

Bildergalerie © KS / Doreen Bierdel
Bildergalerie © KS / Doreen Bierdel

Urheberhinweis: Die Bilder können kostenlos zur Berichterstattung über die 61. Internationale Soldatenwallfahrt nach Lourdes genutzt werden. Bei Verwendung ist der Urheber zu nennen. Darüber hinaus ist die Weitergabe oder Nutzung der Bilder zu kommerziellen Zwecken nicht gestattet.

Firmung in Lourdes

© KS / Doreen Bierdel
© KS / Doreen Bierdel

Hauptgefreiter Neumann hat nicht nur an der Internationalen Soldatenwallfahrt nach Lourdes teilgenommen. Denn für ihn gab es an diesem französischen Wallfahrtsort noch ein sehr persönliches Ereignis.

Schritte zum Frieden

Tausende Menschen beten und singen während der Lichterprozession © KS / Barbara Dreiling

Schritte zueinander

Sonntagsgottesdienst mit den Kameraden © KS / Barbara Dreiling

Schritte zum Nächsten

Das Essen wird nicht weggeworfen, sondern an die Bahnhofsmission gespendet © KS / Barbara Dreiling

Kerzen und Club-Beleuchtung

© KS / Doreen Bierdel
© KS / Doreen Bierdel

Lourdes ist ein Ort der Kerzen und des Gebets und trotzdem hat das U-Kommando noch eine Beleuchtungsanlage eingepackt. Ungewöhnliche Bilder von der Soldatenwallfahrt.

Maria und Bernadette

© KS / Doreen Bierdel
© KS / Doreen Bierdel

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Internationalen Soldatenwallfahrt nach Lourdes kennen sie: Zwei Frauen der Geschichte, die eine ganz besondere Begegnung miteinander verbindet.

Lourdes App

Lourdes_App_02.jpg

Die kostenlose Lourdes App der Katholischen Militärseelsorge hält Teilnehmer der Internationalen Soldatenwallfahrt immer auf dem Laufenden. Hier erhalten Sie Informationen zu Modulen, Änderungen von Zeiten und Orten, Sicherheit und Ablaufplänen. 

Für die Internationale Soldatenwallfahrt 2021 wird die App nochmals überarbeitet. Den Link zum Herunterladen der aktuellen Version der App veröffentlichen wir zu gegebener Zeit auf dieser Seite.