Zum Inhalt springen

Tipps für die Quarantäne

7. August 2020. Um die Ausbreitung von Covid-19 in den Einsatzgebieten der Bundeswehr zu verhindern, müssen Soldatinnen und Soldaten vor dem Einsatz in eine zweiwöchige Quarantäne. Das gilt natürlich auch für die Militärseelsorger, die einen Einsatz begleiten. 

Um 14 Tage im engen Raum eines Hotelzimmers gut hinter sich zu bringen und die Zeit für sich zu nutzen, hat Pastoralreferent Martin Diewald ein paar Tipps für Soldatinnen und Soldaten zusammengestellt. Er hat sie selbst erprobt in der Isolation vor der Einsatzbegleitung.

© KMBA / Martin Diewald
© KMBA / Martin Diewald

1.

Akku aufladen... Nicht nur am Handy, sondern auch mal an den eigenen Akku denken. Schlaf aus, jetzt hast du dafür Zeit.


© KMBA / Martin Diewald
© KMBA / Martin Diewald

2.

Lesezeit... Da gibt's doch bestimmt den einen oder anderen Schinken, den du schon immer mal lesen wolltest?!


© Christoph E.
© Christoph E.

3.

Windows 2020... Ein Gespräch mit Kameradinnen und Kameraden am Fenster ist immer gut :)


© KMBA / Martin Diewald
© KMBA / Martin Diewald

4.

Meditieren statt Medienüberdosis... Zeit für mich, meine Gedanken und Gebet. Du wirst erstaunt sein, was so alles in dir selbst schlummert.


© Bundeswehr / Michael Schmidt
© Bundeswehr / Michael Schmidt

5.

Fitness Teil 1... Fitnessapps gibt's viele. Workouts auf Stube sind eine willkommene Abwechslung.

Fitness Teil 2... Workout für die Rübe. Trainiere mal wieder eine Sprache oder mache einen Onlinekurs. 




Pastoralreferent Martin Diewald © KS / Doreen Bierdel
Pastoralreferent Martin Diewald © KS / Doreen Bierdel

Autor Martin Diewald

Pastoralreferent Martin Diewald ist Militärseelsorger am Katholischen Militärpfarramt Erfurt. Zum zweiten Mal begleitet er Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr bei der Enhanced Forward Presence in Rukla (Litauen). Zuvor war er genauso wie die Soldatinnen und Soldaten zwei Wochen in Quarantäne.




Quarantäne mit „Hofgang“ und Fenster

Isolation vor dem Auslandseinsatz © Christoph E.
Isolation vor dem Auslandseinsatz © Christoph E.

27.07.2020. Um die Verbreitung von Covid-19 in Einsatzgebieten der Bundeswehr zu verhindern, müssen Soldatinnen und Soldaten in Quarantäne. Wie lebt es sich in der Isolation? Ein Chat mit Oberstabsgefreitem Christoph E.

Wozu gibt es Wehrbeauftragte?

© Bundeswehr / Christian Thiel
© Bundeswehr / Christian Thiel

30.06.2020. Weshalb hat der Bundestag dieses Amt geschaffen? Und wozu brauchen eigentlich Soldatinnen und Soldaten einen Wehrbeauftragten oder eine Wehrbeauftragte? Wir haben zwei Soldaten gefragt. 

Bewaffnete Drohnen

© Bundeswehr / Daniel Richter
© Bundeswehr / Daniel Richter

15.06.2020. Recht, Moral und Frieden. Der Philosoph und Ethiker Bernhard Koch vom Institut für Theologie und Frieden antwortet auf grundlegende Fragen zum Thema "Bewaffnete Drohnen". 

Erinnerung, die tröstet

© KS / Doreen Bierdel
© KS / Doreen Bierdel

29.05.2020. Der Tod vieler junger Soldaten ist für die Angehörigen und Kameraden ein fast unerträgliches Schicksal. Doch es gibt einen Ort der tröstet. Besuch im Wald der Erinnerung mit Militärbischof Overbeck.

Abschied von drei Kameraden

© Bundeswehr / PAO
© Bundeswehr / PAO

2.4.2020. Militärdekan Bernd Schaller erinnert an den Abschied von den gefallenen Kameraden im Feldlager Kundus. Am Ehrenmal der Bundeswehr in Berlin erzählt er von der Trauerfeier und warum Karfreitag und Ostersonntag für ihn zusammengehören.

Karfreitagsgefecht - Was vor zehn Jahren geschah

© Bundeswehr / Andrea Bienert
© Bundeswehr / Andrea Bienert

30.03.2020. Wir denken an die Toten, an ihre trauernden Angehörigen, Freunde und an ihre Kameradinnen und Kameraden. Ein Rückblick auf das Karfreitagsgefecht und auf den 2. April 2010.

Weihnachtswünsche der Soldaten in Mali

© KMBA / Joachim Simon
© KMBA / Joachim Simon

18.12.2019. Militärdekan Alexander Prosche hat die Bundeswehr-Soldaten in Koulikoro bei der Mission EUTM Mali begleitet. Im Interview berichtet er, wie schwierig es ist, im Einsatz Advent und Weihnachten zu feiern.

Umziehen oder Pendeln?

© Bundeswehr / Daniel Dinnebier
© Bundeswehr / Daniel Dinnebier

04.10.2018. Viele Soldaten müssen beruflich weite Strecken pendeln und können nur am Wochenende bei ihren Familien sein. Der Soldatenberuf erfordert hohe Mobilität. Doch wie wirken sich Pendeln und Wochenendbeziehungen auf Freunde und Familien aus?

Von Uniformen, Selfies, Regen und Rollstühlen

© KS / Doreen Bierdel
© KS / Doreen Bierdel

23.05.2019. Lourdes ist eine Kleinstadt in den Pyrenäen. Doch für viele Bundeswehr-Soldaten steht sie für eine Lebenserfahrung.

"Der Pilger ist ja niemals alleine unterwegs"

© KS / Doreen Bierdel
© KS / Doreen Bierdel

29.05.2019. In Kurzinterviews während der 61. Internationalen Soldatenwallfahrt nach Lourdes erzählen Soldatinnen und Soldaten, was ihnen die Wallfahrt und das Pilgern bedeuten.