Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

„Kein Konflikt der Welt ist für uns weit weg“

„Ich würde gerne wissen, wie sich die Soldaten mit dem Krieg in der Ukraine fühlen.“ Und ob das jetzt anders sei als mit Afghanistan. So fragte eine Teilnehmerin während des Werkstattgesprächs der Gemeinschaft Katholischer Soldaten (GKS) auf dem Katholikentag Ende Mai. Bei dem Werkstattgespräch ging es um die Frage, ob man das fünfte Gebot halten wollen darf, wenn Andere dafür getötet werden.

Für mich war die Frage der Teilnehmerin im ersten Augenblick etwas unverständlich, denn was macht die Ukraine zu einem anderen Land als Afghanistan oder Mali oder den Kosovo? Sollte es irgendwann zu der Entscheidung kommen, dass deutsche Soldatinnen und Soldaten mit einem Mandat des Bundestages in die Ukraine geschickt werden, dann wäre ganz platt gesagt „der Flug mal nicht so lang“.

Mir wurde aber schnell klar: die öffentliche Wahrnehmung zum Krieg in der Ukraine ist natürlich eine ganz andere als zu dem in Mali oder in Afghanistan. Es sind Länder, um die die Zivilbevölkerung zwar weiß, gerade wenn die Medien mal wieder etwas berichtet haben, aber dann doch weit genug weg, so dass man sich keine Sorgen machen braucht. Die Ukraine hingegen ist nah.

Für uns Soldatinnen und Soldaten macht es keinen Unterschied, wie weit der Einsatz entfernt ist. Wir sind weg von daheim und unseren Liebsten, ob nun hunderte oder tausende Kilometer, das macht keinen Unterschied. Je nach Land und Bedrohungslage macht man sich natürlich unterschiedliche Gedanken, sorgt für den Ernstfall vor und durchläuft unterschiedliche Ausbildungen im Vorfeld. Wer nicht selbst im Einsatz ist, kennt immer Kameradinnen oder Kameraden, die es gerade sind. Das Bild, das wir dadurch in der Truppe haben, ist immer aktueller als das der zivilen Bevölkerung und somit sind auch die Einsatzländer für uns immer präsent.

Im Grunde genommen ist kein Konflikt auf der Welt für uns weit weg. Durch die Bereitstellung der NRF (NATO Response Force), der schnellen Eingreiftruppe der NATO, sind permanent Soldatinnen und Soldaten aus allen Truppengattungen einsatzbereit, um weltweit, gemäß beschlossener Mandate der Bundesregierung, eingesetzt zu werden.

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare