Sicherheit benötigt eine klare friedenspolitische Perspektive!

Logo der

Die „Deutsche Kommission Justitia et Pax“ hat das Weißbuch Sicherheitspolitik der Bundesregierung in einem Kommentar kritisch gewürdigt.

Die Kommission bewertet den breiten Konsultationsprozess im Vorfeld der Erstellung des Weißbuchs positiv. Sie begrüßt den weiten sicherheitspolitischen Ansatz, der sich insbesondere in den Ausführungen zur Resilienz als sachgemäß und weiterführend erweist.

Allerdings benennt „Justitia et Pax“ auch Unklarheiten und Kritikpunkte.

zur Pressemitteilung vom 7.11.2016 (PDF-Datei, 1 Seite, 125 KB)

zum Kommentar (PDF-Datei, 6 Seiten, 230 KB)

JV

Nachrichtenarchiv