Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Patrozinium und 60 Jahre Kirche St. Ulrich

Die Kirche St. Ulrich in Neuburg an der Donau feierte ein doppeltes Jubiläum: Neben dem Patrozinium wurde das 60-jährige Bestehen der Kirche begangen. Der festliche Gottesdienst wurde von Bischof Dr. Bertram Meier, Militärpfarrer Frank Schneider, Pfarrer Gerd Zühlke und Diakon Hubert Seitle zelebriert. 

Der Kirchenbau, einem großen Zelt nachempfunden, wurde 1964 dem Heiligen Ulrich geweiht und dient seitdem auch als Garnisonskirche des katholischen Militärpfarramtes Neuburg/Donau. Hier haben viele Soldatinnen und Soldaten eine Heimat gefunden und engagieren sich ehrenamtlich in der Pfarrgemeinde.

In seiner Predigt betonte Bischof Meier die Bedeutung des heiligen Ulrich, der als mutig, sozial und europäisch beschrieben wurde, aber auch menschliche Schwächen hatte. Er unterstrich die Wichtigkeit, „mit dem Ohr des Herzens“ zu hören und im Dialog nach dem Willen Gottes zu suchen.

Bischof Meier dankte den engagierten Gläubigen von St. Ulrich und hob hervor, dass eine lebendige Gemeinschaft durch das Einbringen der individuellen Stärken jedes Einzelnen entsteht. Die Kirche, als „Zelt Gottes auf Erden“, bietet einen Ort, an dem Menschen sich geborgen fühlen und die Nähe des Herrn spüren können.

 

Mehr über die Feierlichkeiten und die Predigt von Bischof Bertram auf der Website des Bistums Augsburg.

Besuchen Sie auch unsere Seite über die Katholische Militärseelsorge am Standort Neuburg/Donau.

 

© KMBA / Alexandra Kuffer
© KMBA / Alexandra Kuffer
© KMBA / Alexandra Kuffer
© KMBA / Alexandra Kuffer

Nachrichtenarchiv