Zum Inhalt springen

Soldaten laden zu Motorradausflügen ein

Erstellt von Stefan Dengel (aktion kaserne) / bd |
Soldaten aus Wesel laden junge Leute mit Handicap zu Motorradausflügen ein. © BDKJ / Stefan Dengel
Soldaten aus Wesel laden junge Leute mit Handicap zu Motorradausflügen ein. © BDKJ / Stefan Dengel
© BDKJ / Stefan Dengel
© BDKJ / Stefan Dengel

Soldaten und junge Leute mit Handicap engagieren sich bei 72-Stunden-Aktion des BDKJ

Gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Wohnprojekt Cassiopeia in Wesel gestalten Soldaten aus der benachbarten Schill-Kaserne einen himmlischen Tag. In dem Haus der Cassiopeia Stiftung wohnen 12 Menschen selbstbestimmt und möglichst selbstständig im Betreuten Wohnen.

Hauptmann Trzewik, der die Aktion mit einigen Kameraden geplant hat, wünschte sich „einfach gemeinsam mit den jungen Menschen einen schönen Tag zu verbringen. Gemeinsam Motorrad zu fahren, fröhlich zu sein, zu albern, Kuchen zu essen – eben alles, was zu einem schönen Wochenende dazu gehört.“  Und er hat recht behalten: Das Wetter passt, die Stimmung ist bestens, viele gemeinsame Ausfahrten mit Motorrädern sind das Highlight des Tages.

Doch das Projekt ist keine Einbahnstraße – was einige der Soldaten vielleicht selbst ein wenig überrascht hat: Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen gestalten den Tag mit und schenken den Soldaten dadurch viele ganz besondere Momente. Und sie geben ihnen den unausgesprochenen Auftrag mit auf den weiteren Lebensweg: Sich für eine liebenswerte Gesellschaft einzusetzen, an der alle Menschen teilhaben und sie mitgestalten können.

Einer allerdings hat an diesem  Tag gefehlt: der katholische Militärseelsorger, Pastoralreferent  Constantin Rhode, der die Aktion von Anfang an unterstützt hat – und nun nicht dabei sein kann, weil er Soldatinnen und Soldaten im Auslandseinsatz begleitet. Wir schicken ihm mit diesem Projekt einen kleinen Gruß und hoffen, dass er eine gute Zeit erlebt und gesund an Leib und Seele wieder nach Hause kommt!

Die 72-Stunden-Aktion unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ ist die bundesweite Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Vom 23.-26. Mai 2019 wollen über 80.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in 3.300 Projekten die Welt ein bisschen besser machen. Über die aktion kaserne sind auch zwei Soldatengruppen am Start: Neben der Gruppe in Wesel führt eine Gruppe in Donaueschingen eine 72-Stunden-Aktionen gemeinsam mit der Bergwacht durch.

Alle Informationen zu den Projekten unter: www.72-Stunden.de oder im Liveticker bei katholisch.de.

Nachrichtenarchiv