Zum Inhalt springen

Papst mahnt erneut zu Waffenruhe

Erstellt von KNA |
Papst Franziskus © KS / Barbara Dreiling
Papst Franziskus © KS / Barbara Dreiling

Sorge über Lage im Kaukasus

Vatikanstadt (KNA). Papst Franziskus hat erneut zu einer sofortigen globalen Waffenruhe gemahnt. Die Corona-Pandemie mache keine Anstalten, zum Stillstand zu kommen, sagte er beim Mittagsgebet am Sonntag in Rom. Besonders in Konfliktgebieten gelte es, die Voraussetzungen von Frieden und Sicherheit zu schaffen, um die nötige humanitäre Hilfe leisten zu können.

Besorgt äußerte sich der Papst über den sich zuspitzenden Auseinandersetzungen zwischen Armenien und Aserbaidschan. Er rief die Konfliktparteien auf, mit Hilfe der internationalen Gemeinschaft und durch Dialog zu einer dauerhaften Friedenslösung zu finden; diese müsse das Wohl der Bevölkerungen im Blick haben. Franziskus sagte, er bete für die Familien, die durch die Kämpfe Angehörige verloren hätten.

Armenische und aserbaidschanische Truppen liefern sich seit einer Woche Gefechte nördlich der Region Berg-Karabach.

Nachrichtenarchiv