Zum Inhalt springen

Katholischer Militärbischof gratuliert neuer Wehrbeauftragten zur Wahl

Erstellt von N. Stäblein / J. Volpers |
Der Katholische Militärbischof Dr. Franz-Josef Overbeck. © KS / Doreen Bierdel
Der Katholische Militärbischof Dr. Franz-Josef Overbeck. © KS / Doreen Bierdel

Der Katholische Militärbischof für die Deutsche Bundeswehr, Dr. Franz-Josef Overbeck, hat Dr. Eva Högl zur Wahl als Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages gratuliert.

Die Aufgabe, im Auftrag des Parlamentes die Geschehnisse und Entwicklungen der Deutschen Bundeswehr zu beobachten und dabei vor allem auf das Wohl und die Wahrung der berechtigten Belange der Soldatinnen und Soldaten zu achten, sei eine bedeutsame Aufgabe, die sich in der Vergangenheit als sehr hilfreich und wirksam erwiesen habe, betonte Overbeck. „Das Amt einer Wehrbeauftragten ist mit umfangreichen Kontrollrechten ausgestattet und genießt nicht umsonst sowohl im Parlament wie auch bei den Angehörigen der Bundeswehr ein großes Ansehen. Zugleich ist es auf beiden Seiten mit hohen Erwartungen verbunden. Daher wünsche ich Frau Dr. Högl bei der Erfüllung ihrer Aufgaben alles Gute, ein gutes Gespür für die aktuell gegebenen Herausforderungen und eine glückliche Hand.“

Dem bisherigen Wehrbeauftragten, Dr. Hans-Peter Bartels, dankte Bischof Dr. Overbeck ausdrücklich für sein großes Engagement und die Leidenschaft, mit der er seine parlamentarisch übertragenen Aufgaben wahrgenommen und sich dabei beharrlich für die Rechte und Interessen der Soldatinnen und Soldaten eingesetzt hat. „Die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Herrn Dr. Bartels als Wehrbeauftragtem und der Militärseelsorge war geprägt von dem gemeinsamen Bemühen um das Wohl der Soldatinnen und Soldaten angesichts ihrer schweren Aufgaben und großen Verantwortung. Für dieses Miteinander bin ich ihm sehr dankbar.“

Nachrichtenarchiv