Zum Inhalt springen

Katholische Soldaten beteiligen sich am Synodalen Weg

Erstellt von KNA / Dr |
Offizielles Logo des Synodalen Wegs © DBK
Offizielles Logo des Synodalen Wegs © DBK

Erste Versammlung in Frankfurt

Frankfurt (KNA/Dr). In Frankfurt treffen sich ab heute (Donnerstag) Bischöfe und Laien zur ersten Runde ihres Reformdialogs. Der Synodale Weg ist auf zwei Jahre angelegt und soll Perspektiven für die Zukunft der Kirche eröffnen. Themen sind unter anderem Macht, Frauen, Sexualmoral und Zölibat.

Mit dabei ist ein Vertreter der katholischen Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr. Oberst Burkhard Köster ist Mitglied des Katholikenrats beim Katholischen Militärbischof. Das Laiengremium berät den Militärbischof bei Themen der Militärseelsorge.

Insgesamt tagen bis Samstag 230 Mitglieder der Synodalversammlung. Fragen aus 5.300 Eingaben aus der Bevölkerung sollen nach Angaben der Veranstalter in die Arbeitsgruppen einfließen. Auch vor der nächsten Synodalversammlung vom 3. bis 5. September 2020 soll es die Möglichkeit geben, seine Stimme einzubringen. Informationen dazu gibt es unter synodalerweg.de.

Der Synodale Weg ist als gemeinsame Initiative von Bischöfen und Laien auf Ebene der Weltkirche einzigartig. Er soll auch dazu dienen, nach dem Missbrauchsskandal wieder Vertrauen zurückzugewinnen.

Nachrichtenarchiv