Zum Inhalt springen

Herder Korrespondenz: „Truppe sucht Moral“

Erstellt von Barbara Dreiling |
Soldat im Auslandseinsatz bei einer Andacht mit der Militärseelsorge © Bundeswehr / PAO
Soldat im Auslandseinsatz bei einer Andacht mit der Militärseelsorge © Bundeswehr / PAO

Will die Bundeswehr den Soldaten nun selbst erklären, was moralisch geboten ist?

Der Ethik-Unterricht für Soldaten soll nach Plänen des Verteidigungsministeriums neu geregelt werden. Im Auftrag der Bundeswehr erteilen die katholische und die evangelische Militärseelsorge den Lebenskundlichen Unterricht, der keine religiösen, sondern ethische Fragen thematisiert. Ziel ist es, das moralische Urteilsvermögen und Gewissensbildung der Soldaten zu stärken. Es versteht sich von selbst, dass diese Aufgabe nicht der Dienstgeber alleine übernehmen kann. Doch will die Bundeswehr den Soldaten nun selbst erklären, was moralisch geboten ist?

Lucas Wiegelmann hat bei der Bundeswehr nachgehakt:

Nachrichtenarchiv