Zum Inhalt springen

"Ganz, ganz wichtig ist das Zuhören"

Militärseelsorger begleiten Soldaten im Auslandseinsatz. © Christina Lux
Militärseelsorger begleiten Soldaten im Auslandseinsatz. © Christina Lux
Militärdekan Bernd Schaller im Gespräch mit Soldaten © KS / Doreen Bierdel
Militärdekan Bernd Schaller im Gespräch mit Soldaten © KS / Doreen Bierdel

Interview mit Militärdekan Bernd Schaller

Genauso wie Soldatinnen und Soldaten gehen auch die Militärseelsorger in die Einsätze der Bundeswehr. Sie bleiben für die Dauer des Kontingents - in der Regel vier bis sechs Monate - vor Ort und begleiten die Truppe. Sie halten Gottesdienste, Andachten und vor allem sind sie Gesprächspartner für Soldatinnen und Soldaten.

Der katholische Militärdekan Bernd Schaller ist seit 2008 Militärseelsorger und derzeit in Berlin tätig. Er war in verschiedenen Einsätzen, so auch im Frühjahr 2010 in Afghanistan, als mehrere Soldaten unter anderem im sogenannten Karfreitagsgefecht fielen. 

Im Interview auf Bundesregierung.de berichtet Schaller über die Situation von Soldatinnen und Soldaten im Einsatz und über seine Erfahrungen als Militärseelsorger. 

Nachrichtenarchiv