"Kernstück des christlichen Glaubens" - Tag der Besinnung

Das Podium von links: Militärgeneralvikar Msgr. Bartmann, Pater Prof. Schulze SAC, Referatsleiter Prof. Thomas R. Elßner, Bischof Dr. Overbeck. © KS / Jörg Volpers
Das Podium von links: Militärgeneralvikar Msgr. Bartmann, Pater Prof. Schulze SAC, Referatsleiter Prof. Thomas R. Elßner, Bischof Dr. Overbeck. © KS / Jörg Volpers
Militärbischof Overbeck begrüßt die Generale und Admirale. © KS / Jörg Volpers
Militärbischof Overbeck begrüßt die Generale und Admirale. © KS / Jörg Volpers
Eine vielfältige und aufmerksame Zuhörerschaft. © KS / Jörg Volpers
Eine vielfältige und aufmerksame Zuhörerschaft. © KS / Jörg Volpers

Berlin, 23.03.2018. In guter Tradition lädt der Katholische Militärbischof jedes Jahr am Freitag / Samstag vor dem Palmsonntag katholische Generale und Admirale zu Besinnungstagen in sein Gästehaus ein. Diese sollen „in den vierzig Tagen der Fastenzeit eine heilsame Unterbrechung des Alltags sein und dem Austausch, der Selbstreflexion und Neuorientierung dienen“, so Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck. Er möchte mit den „Führungsverantwortlichen in der Bundeswehr über Fragen ins Gespräch kommen, die uns gemeinsam mit Blick auf sicherheitspolitische Entwicklungen und friedensethische Herausforderungen bewegen und für viele Menschen bedeutsam sind.“

Am heutigen Freitag stand der Vortrag „Der Gott der dreifaltigen Liebe, das Kernstück des christlichen Glaubens – samt einem Seitenblick auf den Koran“ von Pater Prof. Dr. Markus Schulze SAC vom Lehrstuhl für Katholische Dogmatik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Pallottiner in Vallendar im Mittelpunkt der Besinnung. Wie in den vergangenen Jahren gehörten ferner eine gemeinsame Heilige Messe in der Hauskapelle „St. Michael“ sowie ein Impuls und Gespräch zu aktuellen Fragen mit dem Katholischen Militärbischof zum Programm.

Jörg Volpers

Nachrichtenarchiv