Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Der Tod hat nicht das letzte Wort

  • Erstellt von Doreen Bierdel

Gedenken an ersten Katholischen Militärbischof und Verstorbene der Bundeswehr

Alljährlich im Februar erinnert die Katholische Militärseelsorge in München an die Ernennung von Kardinal Joseph Wendel zum ersten Katholischen Militärbischof für die Bundeswehr am 4. Februar 1956. Dazu trafen sich Militärseelsorgende und Mitarbeitende aus der Region München zur Feier eines Gottesdienstes im Chor des Doms zu Unserer Lieben Frau in der Münchner Altstadt.

Mit seiner Predigt spannte der Leitende Militärdekan Artur Wagner ein tröstendes Netz um das Thema von Tod und Vergänglichkeit. Mit Hilfe von Zitaten der Dichterin Mascha Kaléko: „Bedenkt: Den eigenen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der anderen muss man leben“, zeigte er die verschiedenen Ebenen, die von diesem Thema betroffen sind.
 
Kardinal Joseph Wendel starb am Silvesterabend des Jahres 1960 im Alter von 59 Jahren an einem Herzinfarkt. Zu seinem Andenken wurde in der Krypta des Doms für ihn und für alle verstorbenen Soldatinnen und Soldaten gebetet - auch für die, die durch Suizid ihr Leben beendeten, weil ihnen der Tod erträglicher schien -, aber auch für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Militärseelsorge.

Im Anschluss segnete Militärdekan Wagner die Grabstätte von Kardinal Wendel und ehrte sein Wirken als erster Katholischer Militärbischof von 1956 bis 1960 mit einem Blumengebinde.
 

Militärdekan Wagner erinnerte nicht nur an den ersten Militärbischof, sondern an auch an alle Verstorbenen der Bundeswehr. © KS / Doreen Bierdel
Militärdekan Wagner erinnerte nicht nur an den ersten Militärbischof, sondern an auch an alle Verstorbenen der Bundeswehr. © KS / Doreen Bierdel
Zum Gottesdienst versammelten sich Mitarbeitende der Militärseelsorge in der Münchner Frauenkirche. © KS / Doreen Bierdel
Zum Gottesdienst versammelten sich Mitarbeitende der Militärseelsorge in der Münchner Frauenkirche. © KS / Doreen Bierdel
Grabstätte von Kardinal Wendel in der Krypta der Frauenkirche © KS / Doreen Bierdel
Grabstätte von Kardinal Wendel in der Krypta der Frauenkirche © KS / Doreen Bierdel

Nachrichtenarchiv