Asche in Dosen – Aschermittwoch auf Abstand

Das
Das "Aschenkreuz zum Selbermachen". © KMBA / Jürgen Schmidthaus
Die
Die "Asche to go"-Päckchen mit Dose und "Manual" inklusive Impuls. © KMBA / Thomas Funke

Weil Kontakt vermieden werden muss, können Katholiken heute kein Aschenkreuz empfangen. Anders in den Standorten Calw, Germersheim und Bruchsal.

Hier bekommen die Soldatinnen und Soldaten gesegnete Asche in einer Dose und Segensgebet sowie Deutungsworte auf Papier zum Selbstabholen. In privater Atmosphäre kann man sich dann bei einer selbstgewählten Gelegenheit "Asche aufs Haupt" streuen. Der Beginn des Fastens muss nicht gleich mit dem Verzicht auf die gesegnete Asche beginnen ...

Bildrechte für das Motiv "Aschermittwoch > Fastenzeit": © K.C. – stock.adobe.com

Impuls zum "Aschermittwoch in schwierigen Zeiten" als PDF-Datei

Nachrichtenarchiv