Sie sind hier: Aktuelles / Nachrichten

Nachrichten

Expertengespräch zu Vereinbarkeit von Familie und Dienst und in der Bundeswehr

Wehrbeauftragter Bartels (Mitte) als Gastgeber und Militärgeneralvikar Bartmann (li.) © KS / Doreen Bierdel

Wehrbeauftragter Bartels (Mitte) als Gastgeber und Militärgeneralvikar Bartmann (li.) © KS / Doreen Bierdel

Peter Wendl spricht zu Familienmodellen. © KS / Doreen Bierdel

Peter Wendl spricht zu Familienmodellen. © KS / Doreen Bierdel

Etwa 100 Experten diskutierten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Bundeswehr. © KS / Doreen Bierdel

Etwa 100 Experten diskutierten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Bundeswehr. © KS / Doreen Bierdel

Rund 100 Experten aus Bundeswehr, Bundestag und Militärseelsorge haben über die „Vereinbarkeit des Dienstes in der Bundeswehr mit dem Familien- und Privatleben“ debattiert. Zu dem Workshop am 09.11.2017 hatte der Wehrbeauftragte des Bundestages, Dr. Hans-Peter Bartels, nach Berlin eingeladen.

Neben dem Wehrbeauftragten diskutierten Militärgeneralvikar Reinhold Bartmann von der Katholischen Militärseelsorge und Militärgeneraldekan Matthias Heimer von der Evangelischen Militärseelsorge über die Entlastung von Soldatenfamilien. Zuvor erarbeiteten die Teilnehmer in vier Arbeitsgruppen Konzepte zur Unterstützung von Familien und Einsatzsoldaten sowie zum Umgang mit der Soldatenarbeitszeitverordnung.

In seinem Impulsreferat erläuterte Dr. Peter Wendl von der Katholischen Universität Eichstätt Familienmodelle und Kinderbetreuung. Moderiert von Prof. Thomas Elßner aus dem Katholischen Militärbischofsamt brachten die Teilnehmer – darunter viele Soldatinnen und Soldaten – ihre Erfahrungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei der Bundeswehr ein. (bd)

10.11.2017 10:43 Alter: 9 Tage