Sie sind hier: Aktuelles / Nachrichten

Nachrichten

Wissenschaftlicher Buchpreis für ehemaligen Projektleiter am IThF

Studien zur Friedensethik, Band 54

Studien zur Friedensethik, Band 54

Straßburg / Frankreich, 01.09.2017. In Strasbourg wurde am Freitag Herrn Dr. Alexander Merkl der „Buchpreis der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie“ für seine Dissertation feierlich verliehen. Somit gehört seine Promotion mit dem Titel „Si vis pacem, para virtutes. Ein tugendethischer Beitrag zu einem Ethos der Friedfertigkeit“, die von der Fakultät der Katholischen Theologie an der Universität Regensburg 2015 angenommen worden war, mit zu den herausragenden „Theologischen Büchern der Jahre 2015–2016“ von Nachwuchswissenschaftlern in Europa.

Ein wichtiges Begründungskriterium für eine solche Preisverleihung lautet: „Das Buch sollte einen klaren und signifikanten Beitrag zur wissenschaftlichen Entwicklung der theologischen Forschung darstellen.“ Publiziert ist die Arbeit in der vom Institut für Theologie und Frieden (IThF, Hamburg) herausgegebenen Reihe „Studien zur Friedensethik“ als Band 54 im Verlag Nomos.

Dr. Merkl war 2016–2017 Projektleiter für normative Grundlagen europäischer Außen- und Sicherheitspolitik am IThF und ist seit Mai 2017 Juniorprofessor für Theologische Ethik an der Universität Hildesheim. Herzlichen Glückwunsch!

Prof. Dr. Thomas R. Elßner

zu IThF-Publikationen

zum Verlag Nomos

zum Verlag Aschendorff

04.09.2017 16:46 Alter: 22 Tage