Sie sind hier: Seelsorge / Weltfriedenstage / Weltfriedenstag 2014

"Brüderlichkeit – Grundlage und Weg für den Frieden"

Papst Franziskus stellt den Weltfriedenstag 2014 unter das Zeichen einer weltweiten Solidarität mit Armen und Ausgegrenzten. Das Motto des am 1. Januar begangenen Tages lautet „Brüderlichkeit – Grundlage und Weg für den Frieden“.

In seiner Botschaft zu diesem Anlass wolle Franziskus eine „Kultur der Begegnung“ für eine gerechtere Welt propagieren. Notwendig sei eine „Globalisierung der Brüderlichkeit“ als Gegenmodell zu einer „Globalisierung der Gleichgültigkeit“; eine solche hatte Franziskus bei seinem Besuch der italienischen Flüchtlingsinsel Lampedusa kritisiert.

Bei der alljährlichen Feier der Katholischen Militärseelsorge mit dem jeweiligen Ortsbistum steht ein festlicher Soldatengottesdienst im Mittelpunkt.


Fürbitten in mehreren Sprachen (Quelle: Kompass / Jörg Volpers)

13.02.2014 Internationaler Soldatengottesdienst in Münster

Pontifikalamt mit Bischof Dr. Felix Genn im St.-Paulus-Dom in Münster. Anschließend fand in der Aula des Bischöflichen Priesterseminars "Collegium Borromaeum" eine Begegnung mit Imbiss statt.

zur Predigt von Bischof Genn (PDF-Datei, 3 Seiten, 133 KB)

zum Weltfriedenstags-Plakat Münster 2014

weiter

06.02.2014 Weltfriedenstag in Hildesheim

Der Friedensgottesdienst, den das Heeresmusikkorps Hannover unterstützt hat, wurde in diesem Jahr zum 30. Mal in Hildesheim gefeiert. Er steht in Bezug zum jährlichen Weltfriedenstag der katholischen Kirche am 1. Januar. Zu dem Friedensgottesdienst hatte der Leitende Militärdekan des Katholischen Militärdekanats Kiel, Monsignore Rainer Schadt, eingeladen, der auch für den Bereich Niedersachsen und Bremen zuständig ist.

weiter

30.01.2014 Bischof Hofmann beim Weltfriedenstag in Veitshöchheim

Rund 400 Soldaten feierten mit der Veitshöchheimer Bevölkerung den Pontifikalgottesdienst in der Kuratiekirche. Der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann will den Friedensdienst der Bundeswehr „auf den Leuchter gestellt“ sehen.

weiter

23.01.2014 Internationaler Soldatengottesdienst im Kölner Dom

Anlässlich des diesjährigen Weltfriedenstages feiern am 23. Januar 2014 Soldaten verschiedener Nationen, unter ihnen auch die Parlamentarischen Staatssekretäre Markus Grübel und Dr. Ralf Brauksiepe sowie die Staatssekretäre Gerd Hoofe und Stéphane Beemelmans aus dem Bundesministerium der Verteidigung, einen Internationalen Soldatengottesdienst mit Erzbischof Joachim Kardinal Meisner im Hohen Dom zu Köln.

weiter


Termine zur Feier des Weltfriedenstages

23.01.2014 09:00 Uhr Köln Pontifikalamt mit Erzbischof Joachim Kardinal Meisner im Hohen Dom zu Köln, anschließend Empfang im Maternushaus Köln (geladene Gäste)
30.01.2014 10:30 Uhr Veitshöchheim Feier des Weltfriedenstages in der Kuratie Heilige Dreifaltigkeit
06.02.2014 09:30 Uhr Hildesheim Pontifikalamt mit Bischof Norbert Trelle in der Basilika Sankt Godehard
13.02.2014 09:00 Uhr Münster Pontifikalamt mit Bischof Dr. Felix Genn im St.-Paulus-Dom
10.04.2014 10:30 Uhr Bruchsal Pontifikalamt mit Weihbischof Dr. Bernd Uhl, Erzdiözese Freiburg, in der Pfarrkirche Sankt Paul
08.05.2014 13:30 Uhr Erfurt Pontifikalamt mit Weihbischof Reinhard Hauke in der Kirche Sankt Severi
18.06.2014   Berlin Weltfriedenstag in Berlin-Wilmersdorf in der Kirche Sankt Ludwig
26.06.2014   Aachen Tag der Soldaten und Weltfriedenstag im Rahmen der Heiligtumsfahrt in Aachen: Pontifikalamt mit Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff und Militärbischof Dr. Franz-Josef Overbeck auf dem altstädtischen Katschhof
17.07.2014   Dresden Pontifikalamt mit Bischof em. Joachim Reinelt in der Garnisonkirche Sankt Martin
       

Botschaft-Weltfriedenstag-2014.pdf

Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des XLVII. Weltfriedenstages 2014

202 K

Hintergrund: "Die Feier des Weltfriedenstages in der Katholischen Militärseelsorge" von Manfred Heinz

(PDF, 64,8 kB)


Arbeitshilfe_WFT_2014.pdf

Arbeitshilfe der Deutschen Bischofskonferenz zum Welttag des Friedens 2014

3.1 M