Sie sind hier: Kurie

Kurie

Die Kurie des Katholischen Militärbischofs ist eine durch allgemeines Kirchenrecht umschriebene bischöfliche Leitungsbehörde.

Die organisatorische Struktur unterliegt daher allein kirchlicher Autorität. Seit 01.12.2005 ist die „Katholische Soldatenseelsorge (KS) Anstalt des öffentlichen Rechts“ alleinige Trägerin des Gebäudes am Weidendamm. Das Haus an der Spree kann auf eine über 200-jährige militärhistorische Tradition zurückblicken. Das 1773 errichtete Gebäude einer ehemaligen preußischen Kasernenanlage liegt mit seiner zentralen Innenstadtlage unweit des Regierungsviertels und der Kulturstätten an der Friedrichstraße und Unter den Linden. Nach Umbau und Sanierungsarbeiten sind in dem dreigeschossigen Gebäude entlang der Planckstraße und Am Weidendamm das Katholische Militärbischofsamt, die Katholische Soldatenseelsorge als Anstalt des öffentlichen Rechts, das Archiv und das Gästehaus des Militärbischofs untergebracht.

  • Das Katholische Militärbischofsamt ist wesentlicher Teil der Kurie des Katholischen Militärbischofs. Es ist eine dem Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) nachgeordnete Bundesoberbehörde und nimmt die mit der Militärseelsorge zusammenhängenden staatlichen Verwaltungsaufgaben wahr.
  • Die Katholische Soldatenseelsorge als Anstalt des öffentlichen Rechts ist der Rechtsträger für die Verwaltung und Verwendung der kirchlichen Mittel. Denn für einen nicht unerheblichen Teil der Kosten muss die Katholische Militärseelsorge selbst, d. h. mit Kirchensteuer-Mitteln aufkommen.
  • Dem Archiv des Katholischen Militärbischofs obliegt die Sicherung und Archivierung aller für die Militärseelsorge wichtigen Unterlagen aus Verwaltung und Tätigkeit der Katholischen Militärseelsorge. Damit wird u. a. die Grundlage zur Erforschung der Militärseelsorge-Geschichte geschaffen.
  • Die Kapelle „St. Michael“ im Militärbischofsamt lädt täglich zur Heiligen Messe ein.
  • Das Gästehaus bietet komfortable Zweibettzimmer, Tagungs- und Konferenzräume, Speisesaal, Clubraum sowie zugehörigen Gastronomiebereich.