Sie sind hier: Mediathek / Bücher / Afghanistan in der Sackgasse?

Afghanistan in der Sackgasse?

Berlin, 04.07.2011. Buchpräsentation: Eine politisch-ethische Auseinandersetzung

Was kommt auf Afghanistan zu, sobald die „Übergabe in Verantwortung“ abgeschlossen ist? Droht als wahrscheinliches Szenario ein Bürgerkrieg?

Jede militärische Intervention muss mit einer politischen Perspektive verbunden sein, die grundsätzlich mehr beinhaltet als die Rückkehr zum „status quo ante“. Wird dies gelingen?

Das Buch „Das internationale Engagement in Afghanistan in der Sackgasse? Eine politisch-ethische Auseinandersetzung“, ist jetzt im Verlag Nomos innerhalb der Reihe „Beiträge zur Friedensethik“ erschienen. In ihm gehen Praktiker und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen der Frage nach, ob das internationale Engagement in Afghanistan noch die elementarsten politischen Ziele erreichen kann. Im Kern geht es um Analyse und Bewertung der heutigen Strategien zur Stabilisierung und zum Wiederaufbau Afghanistans. Es geht um die Frage nach den ethischen Mindeststandards politischer Ordnung als Voraussetzung für eine Exit-Strategie, die gerade gegenüber der afghanischen Bevölkerung verantwortbar sein muss.

weiter zur Buchpräsentation

 

MdB Elke Hoff (FDP) anlässlich der Buchpräsentation: 

„Afghanistan selbst wird aber noch Jahrzehnte der Fürsorge und politischen Aufmerksamkeit bedürfen, bis ein stabiles Staatswesen entstanden ist.“

weiter zum Interview

 

Josef König

 

 

Das Buch käuflich erwerben können Sie im Nomos-Shop weiter