Sie sind hier: Militärbischof / Ernennung + Einführung / Empfang

Empfang zur Bischofseinführung

Quelle: KMBA / Doreen Bierdel
Quelle: KMBA / Doreen Bierdel

Militärgeneralvikar Apostolischer Protonotar Walter Wakenhut moderierte – wie schon beim Abschluss des Pontifikalamtes in der Johannesbasilika in Nachbarschaft zur Apostolischen Nuntiatur – auch die Grußworte beim anschließenden Empfang in Berlin-Neukölln. Zuvor hatte er allerdings die angenehme Aufgabe, die zahlreichen Gäste zu begrüßen. Einige konnte er erst hier ansprechen, die aus terminlichen Gründen nicht hatten in die Kirche kommen können, andere musste er entschuldigen, wie zum Beispiel Nuntius Erzbischof Périsset, der bereits andere Verpflichtungen hatte.

Namentlich begrüßte Prälat Wakenhut unter anderem die anwesenden Bischöfe, seine „Kollegen“ als Militärgeneralvikare aus dem Ausland wie auch den Essener Generalvikar und weitere Mitarbeiter aus dem Bistum Essen. Nicht alle Vertreter aus Kirche, Politik, Streitkräften und Gesellschaft können hier aufgezählt werden. Zu nennen sind allerdings die Verteidigungsattachés verschiedener Staaten, Medienvertreter und die Familie von Militärbischof Overbeck – darunter seine Mutter –, die Wakenhut besonders herzlich begrüßte. Benannt wurde auch das Bläserquintett des Stabsmusikkorps der Bundeswehr, das zwischen den Redebeiträgen vielfältige musikalische Akzente setzte.

Militärdekan P. Jonathan Göllner Quelle: KMBA / Doreen Bierdel
Oberstleutnant Thomas Aßmuth Quelle: KMBA / Doreen Bierdel

Grußworte überbrachten Militärdekan P. Jonathan Göllner als Moderator des Priesterrates des Katholischen Militärbischofs sowie Oberstleutnant Thomas Aßmuth, Vorsitzender des Katholikenrates beim Katholischen Militärbischof, der stellvertretend für das gesamte Laienapostolat sprach. Pater Jonathan bezog sich auf das griechische Wort für Bischof, Episkopos, Aufseher oder Hirte. Vom „Sehen“ her spielte er mit dem Begriff „Blick“ und wünschte Bischof Overbeck vor allem Durch- und Überblick. Oberstleutnant Aßmuth formulierte „militärisch knapp“ fünf Punkte – davon zwei Bitten, einen Rat, ein Versprechen und die Freude der katholischen Soldaten über den neuen Oberhirten.

Noch einmal ergriff Militärbischof Overbeck selbst das Wort und bat um etwas Geduld, da er sicher nicht wie im Bistum Essen bereits im ersten Jahr seiner Amtszeit alle Pfarreien bzw. Dienststellen besuchen könne. Der festliche Empfang klang in fröhlicher Atmosphäre mit vielen Glück- und Segenswünschen für den Bischof und mit vielfältigen Gesprächen zwischen den Gästen aus.                                                                       Jörg Volpers

Grußwort vom Moderator des Priesterrates des Militärbischofs, Militärdekan P. Jonathan Göllner

Grusswort_von_Militaerpfarrer_Goellner.pdf

11.9 K

Grußwort des Vorsitzenden des Katholikenrates, Oberstleutnant Thomas Aßmuth

2011_05_06_Grusswort_Vorsitzender_KR_an_den_Bischof.pdf

11.5 K