Sie sind hier: Seelsorge / Weltfriedenstage / Weltfriedenstag 2015

48. Weltfriedenstag

"Nicht mehr Knechte, sondern Brüder"

Im Dezember 2014 veröffentlichte der Vatikan die Botschaft von Papst Franziskus zur Feier des 48. Weltfriedenstages, der unter dem Motto "Nicht mehr Knechte, sondern Brüder" steht (nach den Briefen des Apostels Paulus an Philemon (Vers 15-16) und an die Galater 4,7). Damit setzte der Bischof von Rom zum zweiten Mal in seiner Amtszeit den Schwerpunkt auf die "Geschwisterlichkeit" - nach der Friedensbotschaft 2014 "Brüderlichkeit, Fundament und Weg zum Frieden".

Bereits kurz zuvor hatte die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) eine 24-seitige Arbeitshilfe präsentiert, die das Thema etwas anders formuliert (Nicht länger Sklaven, sondern Brüder und Schwestern), aber es auch auf Menschenhandel und Gastarbeiterinnen hin interpretiert.

Ebenfalls in diesen Tagen erscheint ein vierseitiger Vorschlag für eine gemeinsame Gebetsstunde am 9.1.2015, herausgegeben in Zusammenarbeit von mehreren katholischen Verbänden und Arbeitsstellen.

Die Januar-Ausgabe der Zeitschrift des Katholischen Militärbischofs Kompass. Soldat in Welt und Kirche wird sich in ihrem Schwerpunkt mit dem Thema des Welttags des Friedens befassen - ab 19.12.2014 online auf diesen Seiten.

Jörg Volpers

zum Wortlaut der offiziellen deutschen Übersetzung des Papstschreibens

Pressemitteilung der DBK vom 03.12.2014 (PDF-Datei, 2 Seiten, 26 KB)

Arbeitshilfe 270 der DBK, Dez. 2014 (PDF-Datei, 24 Seiten, 2,5 MB)

Gemeinsame Gebetsstunde (PDF-Datei, 4 Seiten, 3,5 MB)



Weltfriedenstage der Katholischen Militärseelsorge

Zu Beginn eines jeden Jahres treffen sich Soldatinnen und Soldaten aus ganz Deutschland, um gemeinsam für den Frieden zu beten. So wird deutlich, dass sie ihren Dienst in der Verantwortung für den Frieden leisten. Fester Bestandteil der Weltfriedenstage der Katholischen Militärseelsorge sind deshalb Gottesdienste an den einzelnen Standorten und auf regionaler Ebene.

22.01.2015 Internationaler Soldatengottesdienst im Kölner Dom

Soldaten verschiedener Nationen feierten gemeinsam mit Rainer Maria Kardinal Woelki im Hohen Dom zu Köln einen Internationalen Soldatengottesdienst.

Auch die politische Führung und das BMVg, sowie die militärische Führung der Bundeswehr waren unter den Gästen.

weiter

Nähere Informationen erhalten Sie an dem für Ihren Standort zuständigen Militärpfarramt.

Link zur Seite der Militärpfarrämter